Meldungen

Seite 2

aktuell24
Sonntag, 14.03.2021, 15:17 Uhr Laher Teich, Hannover, Niedersachsen
News ID 2790
Horrorszenario am See: Zwei Kinder beim Spielen ertrunken:

Großeinsatz am Laher Teich in Hannover - Rettungskräfte suchen verzweifelt, können aber Jungen nur tot bergen - Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort - Wasser erst flach und fällt dann sechs Meter ab

Beide Vermisste stammen wohl aus naher Flüchtlingsunterkunft - Hohe Belastung für Rettungskräfte - Drei Kinder waren am Ballspielen, als zwei Jungen ins Wasser gingen - Mädchen rennt zurück, um Hilfe zu holen

Für Eltern ein absolutes Horrorszenario - Kinder gehen beim Spielen ins Wasser und tauchen nicht wieder auf. So geschehen am Sonntagnachmittag am Laher Teich in Hannover.

Drei Kinder aus einer nahen Flüchtlingsunterkunft, ein Mädchen und zwei Jungen, im Alter von acht und neun Jahren, spielten zusammen am Ufer vom Laher Teich in Hannover Ball. Nach bisherigen Informationen gingen die ...weiterlesen

Donnerstag, 11.03.2021, 09:26 Uhr Brocken, Harz, Sachsen-Anhalt
News ID 2788
Brocken von Sturmböen getroffen:

Wind durch Sturmtief am Brocken nimmt zu - Schnee fliegt teilweise waagrecht - Vereiste Schilder wackeln im Wind

Bäume biegen sich mit Eis und Schnee unter den Böen - Bislang noch keine Touristen zu sehen

Bereits in der Nacht zu Donnerstag fegten die ersten Sturmvorboten von Tief Klaus über den Brocken. Am Vormittag haben die Sturmböen gefühlt noch zugenommen und treiben den Schnee immer noch waagrecht vor sich her. Schilder, Geländer, Bäume und vieles mehr ist von einer Eis-Schnee-Schicht überzogen und beugt sich im Wind. Bislang sind jedoch noch keine Touristen auf dem Brocken zu ...weiterlesen
Donnerstag, 11.03.2021, 02:00 Uhr Brocken, Lkr. Harz, Sachen-Anhalt
News ID 2786
Erste Sturmvorboten fegen über den Brocken:

Sturmtief Klaus bringt auch Böen in den Harz - Wind treibt Schnee waagrecht vor sich her - Teilweise massive Schneeverwehungen

Wind pfeift um die Gebäude - Schild wackelt im Wind

Sturmtief Klaus fegt am Donnerstag über den Norden von Deutschland und auch auf dem Brocken sind Sturmböen zu erwarten. Die ersten Vorboten sind in der Nacht auf Donnerstag schon da. Zusammen treiben sie den Schnee teils waagrecht vor sich her und bilden Schneeverwehungen.
Montag, 08.03.2021, 15:10 Uhr Ronnenberg, Region Hannover, Niedersachsen
News ID 2785
Massenunfall auf Bundesstraße nach Reanimations-Notfall:

Gleich fünf Fahrzeuge kollidieren an Auffahrt auf B217 - Pkw hatte wegen medizinischem Notfall gestoppt - während Ersthelfer Patienten reanimieren krachen drei Fahrzeuge in die stehenden Fahrzeuge - sechs Verletzte

Großaufgebot an Rettungskräften im Einsatz - genauer Unfallhergang noch unklar - Golf stand wegen Reanimation eines Insassen auf dem Beschleunigungsstreifen, weiterer Pkw hatte zum Helfen gestoppt

Gleich zwei tragische Ereignisse ereigneten sich in Folge am heutigen Montagnachmittag auf der B217 bei Ronnenberg.

Zunächst hatte ein Insasse eines VW Golf in Höhe der Ausfahrt Weetzen einen medizinischen Notfall erlitten. Der Pkw stoppte, auch ein weiteres Fahrzeug hielt an, um Erste Hilfe zu leisten. Während die Ersthelfer den Patienten neben dem Fahrzeug reanimierten und ...weiterlesen

Dienstag, 02.03.2021, 11:06 Uhr (Vorfall am 26. Januar 2021) Hannover, Niedersachsen
News ID 2784
Ermittlungen gegen privaten Sicherheitsdienst der Medizinischen Hochschule Hannover:

Patient will wieder in Krankenhaus aufgenommen werden, wird vom Sicherheitsdienst abgewiesen und verstirbt nach Handgemenge

Vorfall bereits Ende Januar - Mann befand sich in stationärer Behandlung, wurde entlassen und kam am selben Tag wieder zurück - 56-Jähriger offenbar aggressiv und angetrunken - Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung, da untersucht wird, ob einer der Sicherheitsleute dem Mann ein Knie auf den Brustkorb drückte, so dass dieser keiner Luft mehr bekam

Die Polizei hat Ermittlungen gegen zwei Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) eingeleiter: Bereits Ende Januar kam ein 56-Jähriger im Zuge einer Auseinandersetzung mit den Sicherheitsleuten in der Klinik zu Tode. Der Mann war nach einer stationären Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen worden, kam jedoch noch am ...weiterlesen
Donnerstag, 25.02.2021, 01:00 Uhr Schöppenstedt, Lkr. Wolfenbüttel, Niedersachsen
News ID 2783
Brand in Abluftsystem fordert Feuerwehr:

Feuer schwierig zu lokalisieren und erst mit Wärmebildkameras möglich - Zutritt in Gebäude bedingt durch giftige Dämpfe nur mit leichtem Chemieschutzanzug und Atemschutz möglich

Feuerwehrmann kommt verletzt ins Krankenhaus - Anwohner über Lautsprecher und Radio aufgefordert Fenster und Türen zu schließen - Insgesamt zehn Feuerwehren im Einsatz

Großeinsatz für die Feuerwehr in der Nacht zu Donnerstag in Schöppenstedt im Landkreis Wolfenbüttel. In einem Betrieb für Oberflächentechnik kam es am späten Mittwochabend zu einem Brand in den Abluftrohren. Durch diesen traten giftige Dämpfe aus, da das Abluftsystem des Unternehmens nicht mehr funktionierte.

Ein Kamerad der Feuerwehr, welcher sich als einer der ...weiterlesen

Montag, 22.02.2021, 8:15 Uhr B244 zw. Grafhorst und Rühen, Lkr. Helmstedt und Lkr. Gifhorn, Niedersachsen
News ID 2781
Horrorunfall mit zwei Toten:

Lastwagen gerät ins Schlingern und rammt Pick-up - 66-jähriger Fahrer und 62-jährige Beifahrerin haben keine Überlebenschance - Feuerwehr muss beide Insassen befreien - Trucker schwer verletzt - Ersthelfer betreut Brummifahrer und erleidet Schock wegen der zwei verstorbenen Unfallopfer

Unfallhergang noch nicht gesichert - Muldenkipper gerät ins Bankett und durch Gegenlenkmanöver anschließend auf Gegenspur - Auflieger mit Mulde kippt um und Salz verteilt sich auf angrenzender Wiese

Eine wirkliche Überlebenschance hatten die älteren Insassen in ihrem Pick-up nicht, denn der Lastwagen verwandelte das Fahrzeug in ein Wrack. Bei dem Zusammenstoß auf der B244 zwischen Grafhorst und Rühen verloren sowohl der 66-jährige Fahrer, wie auch die 62-jährige Beifahrerin  ihr Leben - der Lastwagenfahrer zog sich schwere Verletzungen zu.

Ein Muldenkipper ist auf der B244 ...weiterlesen


Samstag, 20.02.2021, 14:45 Uhr Langenhagen, Region Hannover, Niedersachsen
News ID 2780
Für den vierbeinigen Liebling in tödliche Gefahr gebracht:

"Meine Freundin hat den Hund gerettet, sie ist für mich die Heldin" - Hund rennt am Hundestrand auf das Eis und bricht ein - Frauchen eilt hinterher - Besitzerin kann sich mit geliebtem Tier auf Schwimmende retten

Freund beschwert sich über keine Rettungsringe vor Ort - Feuerwehr holt Frauchen und Vierbeiner mittels Boot zurück an Land - Rettungsdienst übernimmt weitere Versorgung aufgrund der Unterkühlung - "Sehr viele Passanten haben einfach dieses Rettungsmanöver gesehen und ich denke, diese Passanten gehen nie wieder in ihrem Leben auf so brüchiges Eis"

Trotz der aktuell herrschenden Temperaturen im zweistelligen Plusbereich ist auf dem Silbersee in Langenhagen in der niedersächsischen Region Hannover noch eine dünne Eisschicht. Den schönen Tag nutzend war eine Frau mit ihrem Freund und ihrem Vierbeiner am dortigen Hundestrand unterwegs. Plötzlich rennt der Hund aufs Eis und bricht ein.

Aus Sorge um ihr geliebtes Tier, eilt die ...weiterlesen


Montag, 15.02.2021, 22:10 Uhr A36 bei Wolfenbüttel, Lkr. Wolfenbüttel, Niedersachsen
News ID 2779
Spiegelglatte Fahrbahn:

Transporter mit Anhänger stellt sich quer - BMW rutscht zwischen Anhänger und Transporter - E-Call-System löst aus und alarmiert Feuerwehr - Rettungskräfte haben auf der Anfahrt mit glatten Straßen zu kämpfen - Feuerwehr rät: "Zuhause bleiben und wenn man fahren muss, dann nur mit äußerster Vorsicht"

BMW-Fahrer leicht, Transporterfahrer unverletzt - Feuerwehr rutscht beim Wegschieben von BMW weg - Winterdienstfahrzeug im Stau streut erstmal Straße ab

"Zuhause bleiben und wenn man fahren muss, dann nur mit äußerster Vorsicht", dass rät Björn Voges, Einsatzleiter der Feuerwehr Braunschweig allen Autofahrern im Landkreis Wolfenbüttel und weiten Teilen von Niedersachsen. Denn selbst die Rettungskräfte kommen zu dem Unfall auf der A36 bei Wolfenbüttel durch den Eisregen nur langsam vorwärts.

Ein Transporter mit Anhänger, auf dem ...weiterlesen


Sonntag, 14.02.2021, 15:30 Uhr Tankumsee, Isenbüttel, Lkr. Gifhorn, Niedersachen
News ID 2778
Wenn die Helfer selbst in Lebensgefahr geraten:

Person bricht in Eis ein - Zwei Frauen eilen zur Hilfe und brechen selbst ein - Weiterer Mann eilt zur Hilfe, aber das Eis trägt auch ihn nicht - Glücklicherweise können alle Vier sich selbst retten

Tankumsee voll mit Eisläufern - Eltern mit Kinderwagen auf dem Eis - Spaziergänger können das nicht nachvollziehen - "Finde das unverantwortlich den Kindern gegenüber" - "Ich weiß nicht, wie man dieses Risiko eingehen kann"

Das schöne Wetter lockt am Sonntag trotz der eisigen Kälte viele Menschen aus dem heimischen vier Wänden. Auf dem Tankumsee bei Isenbüttel im Landkreis Gifhorn in Niedersachsen ist einiges los. Kinder und Erwachsene toben auf dem Eis, spielen Eishockey und genießen den Wintertag. Doch scheinbar denkt keiner an die Gefahr, die von der Eisfläche ausgeht.

Gegen 15:30 Uhr ...weiterlesen

Sonntag, 14.02.2021, 12:30 Uhr Braunschweig, Niedersachsen
News ID 2777
"Ohne uns ist's still":

Kulturschaffende wollen mit Demonstration und Kundgebung auf ihre Lage aufmerksam machen - Existenz von vielen bedroht, es geht um das Überleben - #Kulturgesichter053, Gesicht zeigen auf Plakaten trotz Masken - Branche leidet zunehmend unter der Situation des Lockdowns

Soloselbstständige haben Probleme an die versprochen Hilfen zu kommen - Sarg soll Niedergang der Kultur- und Veranstaltungsbranche symbolisieren - Kulturschaffende wollen Perspektive für die Zukunft

"Ohne uns ist's still" der Leitsatz der Kulturschaffenden in der Corona-Pandemie. Die Situation ist ernst, denn viele aus der Szene sind in ihrer Existenz bedroht und es geht um das reine Überleben. Mit einer Demonstration und anschließender Kundgebung macht die Branche am Sonntag in Braunschweig auf sich aufmerksam. 

#Kulturgesichter053 - Gesichter zeigen trotz Mund-Nasen-Schutz, ...weiterlesen

Dienstag, 09.02.2021, 22:07 Uhr Peine, Niedersachsen
News ID 2773
Brutales Verbrechen in Peine:

Zwei Räuber klingeln bei altem Ehepaar und schlagen auf dieses sofort ein - 87-Jähriger geht schwer verletzt zu Boden - Seine 83-jährige Ehefrau erleidet so schwere Verletzungen, dass sie am Tatort stirbt - Unklar, ob Täter Beute gemacht haben

Täter flüchten trotz Großfahndung unerkannt - Senior kommt mit massiven Verletzungen in Klinik - Polizei sucht dringend Zeugen

Ein schreckliches Verbrechen hat sich am Dienstagnachmittag in Peine zugetragen. Mitten in der Stadt und am helllichten Tage klingelten zwei unbekannte Täter an der Wohnungstür eines alten Ehepaars. Als der 87-jährige Mann die Tür öffnete, schlugen die Angreifer sofort auf den Senior ein. Mit schweren Verletzungen ging der völlig überrumpelte Mann zu Boden.

Seine Ehefrau, 83 Jahre, ...weiterlesen


Sonntag, 07.02.2021, 10:00 Uhr Braunschweig, Niedersachsen
News ID 2768
Schneechaos in der Löwenstadt:

Bis zu 30 Zentimeter Schnee in Braunschweig - Bahnverkehr ruht - Straßenbahnen bleiben im Depot - große Begeisterung über unverhoffte Winterfreuden

Busse fahren aber nur unregelmäßig - immense Schneemassen im ganzen Stadtgebiet - Rodelspaß am Prinzenpark

Das haben die Braunschweiger auch lange nicht mehr gesehen: Bis zu 30 Zentimeter Schnee fielen am Sonntag in der Löwenstadt. Bahnverkehr und Straßenbahnen stellten den Betrieb ein. Die Busse fuhren zwar noch, aber aufgrund der Witterungsbedingungen nur recht unregelmäßig.
Zahlreiche Braunschweiger nutzten die Gelegenheit und holten Schlitten oder andere Wintersportgeräte ...weiterlesen
Sonntag, 07.02.2021, 20:00 Uhr Langenhagen, Region Hannover, Niedersachsen
News ID 2766
Sauerstoff-Leck in Klinik:

Feuerwehr und Rettungsdienst rücken zur Paracelsus-Klinik nach Langenhagen aus - Zuleitung für lebenswichtigen Sauerstoff muss repariert werden - Krankenhaus stellt auf Notbetrieb um und kann so Patienten weiter versorgen - Zwei Corona-Patienten vorsichtshalber verlegt

Räumung muss glücklicherweise nicht stattfinden - Neuer Sauerstoff wird unter Polizeibegleitung geliefert - Leckage repariert

Alarm am Abend im Paracelsus-Klinikum in Langenhagen. Pfleger und Ärzte stellten fest, dass die Sauerstoffzufuhr für ihre Patienten abnahm. Feuerwehr und Rettungsdienst rückten an, um das Krankenhaus beim weiteren Vorgehen zu beraten und eine mögliche Räumung der betroffenen Station vorzubereiten. In Absprache mit der Klinikleitung entschied man sich jedoch gegen ein ...weiterlesen

Sonntag, 07.02.2021, 18:05 Uhr A2, zw. Peine und Tankstelle Zweidorfer Holz, Lkr. Peine, Niedersachsen
News ID 2765
Keine Bergungen im Schneechaos:

Lastwagen liegt seit Stunden einsam neben der Autobahn - Fahrbahn immer noch komplett zugeschneit - "I am OK" auf das Heck geschrieben

Fahrer zum Glück nur leicht verletzt - Unfallstelle mit Flatterband abgesperrt - Winterdienst im Dauerstress - Räumfahrzeuge auch am Flughafen Hannover unterwegs

Das durch Tief Tristan verursachte Schneechaos in Niedersachsen ist teils so extrem, dass Bergungen verunglückter Fahrzeuge nicht mehr möglich sind. Neben der A2 zwischen der Anschlussstelle Peine und der Tankstelle Zweidorfer Holz liegt ein Lastwagen hinter der Leitplanke. Bergearbeiten sind aufgrund des massiven Schneefalls und Schneesturms mit dem Kran momentan ...weiterlesen

Sonntag, 07.02.2021, 10:00 Uhr Schierke, Landkreis Harz, Sachsen-Anhalt
News ID 2764
Jede Menge Schnee im Harz:

Bis zu einem halbem Meter Schnee im Landkreis Harz - Zugang zum Brocken gesperrt - Brockenbahn bleibt heut im Tal

Schneeverwehungen im Oberharz - auch auf A36 bei Wolfenbüttel massive Schneeverwehungen, die linken Fahrstreifen teils unpassierbar machen

Auch im Harz hat der „Weiße Riese“ zugeschlagen. Unterhalb des Brocken in Schierke liegen bis zu einem halben Meter Schnee. Der Zugang zum Brockengipfel wurde gesperrt und auch die Dampfloks der Brockenbahn bleiben heute im Tal. Unterdessen bemühen sich die Anwohner, den Schnee zu räumen.

Auch die A36 bei Wolfenbüttel war massiv zugeschneit, teilweise war der linke ...weiterlesen

Sonntag, 07.02.2021, 12:01 Uhr Hannover, Region Hannover, Niedersachsen
News ID 2763
Zugverkehr eingestellt:

Auch in Niedersachsens Landeshauptstadt schneit es den ganzen Morgen - Zugverkehr in der gesamten Region eingestellt

Winterdienste kommen kaum hinterher - bereits über Nacht bis zu zehn Zentimeter Neuschnee - weiterhin stark anhaltender Schneefall

Bereits über Nacht fielen in der Niedersächsischen Landeshauptstadt fast zehn Zentimeter Schnee. Und der Himmel meint es gut mit den Hannoveranern: Den ganzen Morgen schneit es heftig weiter. Die Winterdienste in der Großstadt kommen kaum nach. Die Bahn hat vorsichtshalber bereits den gesamten Zugverkehr eingestellt. Der sonst so belebte Hautbahnhof liegt am Sonntagmorgen ...weiterlesen
Sonntag, 07.02.2021, 10:26 Uhr Großraum Hannover, Niedersachsen
News ID 2761
Schneesturm, wie in der Antarktis:

Spektakuläre Bilder mit eingeschneiten Autos - Strassenmeisterei schaufelt Autos mit Bagger frei - Der große Frontlader verschwindet immer wieder in der weißen Wand, obwohl nur wenige Meter entfernt - Zwei Meter Schneehaufen am Straßenrand - "Hängen schon seit zwei Stunden fest, alles Scheiße" - Autofahrer wartet seit einer Stunde auf den Abschleppdienst, dann zieht ihn ein SUV aus der Schneewehe - "Wenn ich jetzt auf der Landstraße so was sehe, dann helfe ich sehr gerne, auf jeden Fall."

Teilweise zwischen 20 bis 30 Zentimeter Neuschnee - Die meisten Leute bleiben augenscheinlich zu Hause - "Bin 60 gefahren, aber das war zu schnell" - Autos kämpfen sich mit durchdrehenden Reifen leichte Anhöhe hoch - Kurz nach dem Räumdienst ist alles wieder zu - Autobahn wie leergefegt

Tief Tristan hat das Schneechaos am Sonntag auch in den Großraum Hannover gebracht. Es herrschen Zustände wie bei einem Schneesturm in der Antarktis.

Besonders getroffen hat es die Landstraße zwischen Wegensen und Bremke. Schneeverwehungen, wie sie heftiger nicht sein könnten. Die Strassenmeistereien muss mit dem Bagger die festgefahrenen, eingeschneiten Autos freischaufeln. Dabei ...weiterlesen

Samstag, 06.02.2021, 19:52 Uhr L280 zw. Hankensbüttel und Sprakensehl, Kreis Gifhorn, Niedersachsen
News ID 2760
Schneeverwehungen blockieren Straße:

Feuerwehr sperrt Straßenzug - Winterdienst kommt nicht mehr hinterher - Schneeverwehungen machen Straße immer wieder dicht - Kameraden schieben zwei Autos von Hand aus dem Schneechaos

Feuerwehr rät: "Zuhause bleiben, gar nicht los fahren" - Feuerwehr warnt vor zu erwartendem Schneefall und Sturmböen - Landesmeisterei sperrt Straße erst einmal auf unbekannte Zeit

Die ersten Vorboten des Sturms und der Schneewalze sind am Samstag Niedersachsen angekommen. Im Landkreis Gifhorn kam es auf der L280 zwischen Hankensbüttel und Sprakensehl zu enormen Schneeverwehungen. Nachdem die Polizei nicht mehr hinterher kam, wurde die Feuerwehr zu Straßensperrungen hinzugezogen. 

Zwei Autofahrer schoben die Kameraden an, damit sie aus dem Schneeverwehungen ...weiterlesen

Samstag, 30.01.2021, 15:26 Uhr Hannover, Niedersachsen
News ID 2758
Mehr braun als weiß, aber die Leute haben trotzdem Spaß:

Schnee überzuckerte die Landschaft über Nacht - "Die Kinder, die sind so aufgeregt, wenn sie ein bisschen Schnee sehen, da gibt es kein Halten mehr"

"Ist mal ganz schön, einen Tag so" - "Von der Regierung, es ist empfohlen zuhause zu bleiben und nicht in den Harz zu fahren oder wer weiß wo hin, deswegen haben wir das nicht gemacht" - Vater hat trotzdem Spaß mit Kind am Rodelhang

Leicht überzuckert ist die Stadt Hannover am Samstagnachmittag - über Nacht sind wenige Zentimeter Schnee gefallen. Leider verwandelt der sich auf den Straßen und wegen innerhalb weniger Stunden schon wieder in braune Pampe.

Doch die Hannoveraner lassen sich davon nicht unterkriegen und haben trotzdem ihren Spaß im Schnee. Kinder rodeln den fast braunen Hang hinunter, ...weiterlesen